15.01.2014 – Nimm Gipskarton, das hält dann schon …

Böser Spruch – ich weiß. Und ganz so isses natürlich auch nicht. Heute sind die Trockenbauer (tatsächlich zu Viert) angerückt und haben zunächst jede Menge OSB-Platten und Dämmmaterial für die noch einsetig offenen Innenwände sowie Gipskartonplatten abgeladen. Und danach gings dann auch gleich los. An verschiedenen Stellen im Haus wird gearbeitet und gewerkelt. Gern gesehen sind die großen Wandflächen – logisch, das geht fix. Zum Leidwesen Aller bestehen die Wände aber nicht nur aus großen Flächen, sondern auch mal aus kleinen Nischen oder ähnlichem. Unser Wohnzimmer sieht nach Aufbringen der Gipskartonplatten auf jeden Fall schon fast wohnlich aus – mal abgesehen von dem ganzen anderen Kram, der da so rumsteht inkl. einer Bierzeltgarnitur. Apropos: Jochen, danke fürs Ausleihen, wielange dürfen wir die „Leihmöbel“ eigentlich noch behalten?
Nebenbei gibts dann noch einge Fragen zu klären, z.B. welche Breite haben die Waschtische, die wir bemustert haben, denn nun wirklich? Und und und …

kueche-neu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s