04.02.2014 – Mehrsparten“problem“anschluss

Ich weiß, es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen. Schon klar. Eine Mehrspartenhauseinführung (MSHE) in einer Gemeinde, die üblicherweise mit den herkömmlichen Anschlüssen arbeitet, mutiert aber von einer sehr sehr großen Herausforderung zu einem Problem, wenn … ja wenn zum Beispiel der Bodenplattenbauer den in der Bodenplatte zu verbauenden Teil der MSHE zu tief in der Bodenplatte einbaut. Seufz. 
Der bereits eingebaute Teil der MSHE muss logischerweise so weit aus der Bodenplatte herausschauen, dass er nach Legen des Estrichs und Verlegen der Bodenfliesen mit eben diesen bündig abschließt. Unsere MSHE schaut leider nur 140 mm aus der Bodenplatte heraus, was definitiv zu kurz ist. Der geneigte Leser mag nun denken: warum ist denen das denn nicht früher aufgefallen? .. Tja, vermutlich weil es zwischenzweitlich tausend andere Dinge gab und erst jetzt wieder aktuell wurde. Wie uns aber bestätigt wurde, haben wir es zumindest VOR Einbau des Estrich festgestellt und damit gehören wir schonmal zu einer (mit-)denkenden Minderheit. Die meisten merken es anscheinend erst später, wenn angeschlossen werden soll …
Und weil wir offensichtlich nicht die ersten sind, die dieses Problem haben, gibt es natürlich seitens des Herstellers der besagten MSHE auch eine Lösung in Form einer entsprechenden Verlängerung. Puuuh … Diese muss allerdings bestellt und (was auch sonst) zusätzlich gezahlt werden. Und wir sprechen hier nicht von 2,50 €, sondern von 300,- €. Es reicht nämlich nicht, nur den Rahmen zu verlängern, wir benötigen auch einen entsprechenden Dichteinsatz. Alles wird gut!

Tipp des Tages:
Achtet beim Einbau einer MSHE in die Bodenplatte darauf, dass der Teil, der aus der Bodenplatte ( schaut, lang genug ist. Schaut Euch vorher die Aufbauhöhen für Dämmung, Estrich etc. an oder lasst sie Euch geben.

Zur Verdeutlichung hier noch ein Foto sowie ein Auszug aus der Einbauanleitung der Firma hauff technik (www.hauff-technik.de), dem Hersteller unserer MSHE:

unsere Mehrspartenhauseinführung schaut leider nicht weit genug aus der Bodenplatte hervor
unsere Mehrspartenhauseinführung schaut leider nicht weit genug aus der Bodenplatte hervor
Auszug aus der Einbauanleitung der Firma hauff technik
© Hauff-Technik GmbH & Co. KG

4 Kommentare zu „04.02.2014 – Mehrsparten“problem“anschluss

  1. Hallo,

    wie habt Ihr das Problem lösen können? Wir haben unglücklicherweise gerade die gleiche Situation. als die Estrichfirma vor Ort war, hat Sie fehlende 8 cm festgestellt.

    Viele Grüße,
    Andreas

    1. Hallo Andreas,
      wir konnten einen Aufsatz, wie eine Art Verlängerung, draufbauen lassen. Das Teil wurde extra massangefertigt. Also: fragt bei demjenigen, der Euch den MSHA zur Verfügung gestellt hat, nach, wie dort üblicherweise damit umgegangen wird. Leider dauert so eine Anfertigung immer ein paar Tage. Ganz wichtig in dem Zusammenhang: exakte Höhe der Verlängerung ermitteln! Hoffe, die Info hilft weiter. Viel Erfolg damit und einen schönen Sonntag!
      VG
      Iris

  2. Hallo,

    da ich nirgendwo eine Kontaktemail gefunden habe, würde ich Sie gerne mal was fragen bzgl. dieser ganzen Mehrspartengeschichte.

    Wir bauen selber auch gerade und leider haben wir aktuell dass Problem, dass der Dichteinsatz weder durch die ENBW noch durch den Mehrspartenverleger eingebaut wird. Beide lehnen die Zuständigkeit ab.

    Könnten Sie uns vllt. sagen, wer dies bei Ihnen gemacht hat?

    Bitte kontaktieren Sie uns einfach unter der hinterlegten Mail

    Vielen lieben Dank

    Dominic König

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s