12.04.2015 – Naturstein-Testpaket

Szene: Kurz vor Ostern auf dem Hof vor unserer Haustür. Ich fege Laub und anderes Zeugs zusammen. Der Postbote rückt an.

Er: „Ah, super, dass Sie da sind. Ich hab hier ein Paket!“

Ich: „Ach echt? Mein Mann hat mir gar nicht erzählt, dass er etwas bestellt hat.“

Er: „Das Paket ist auch nicht für Ihren Mann, sondern für Sie!“

Ich (mit vermutlich total dämlichem Gesichtsausdruck): „Für mich? Ich hab doch gar nichts bestellt!!“

Er: „Na, das sind mir die besten, hier bitte unterzeichnen!“

Okay, ich war neugierig, was in dem Paket drin ist. Zumal es dick mit mit Wort „Bruchgefahr“ gekennzeichnet war. Eine Bombe wirds schon nicht sein, dachte ich. Also Paket mit rein genommen und geöffnet. In dem Paket befanden sich neben viel Füllmaterial eine Flasche Rotwein, ein weiteres kleines Päckchen und ein Brief.


In dem kleinen Päckchen fanden wir eine Tüte Ketchup, einen Wachsmalstift sowie 3 Natursteinmuster. Aha??!!

Das wirklich sehr nett formulierte Anschreiben klärte uns auf. Aufgrund unseres Baublogs waren wir ausgewählt worden, die beigefügten Natursteinmuster mal so richtig zu bekleckern und dann wieder zu reinigen um die Imprägnierung zu testen. Gerne dürften wir dann auch in unserem Blog über das Ergebnis berichten.

Nun. Grundsätzlich finde ich diese Werbeidee ja wirklich gut. Echt. Allerdings sind wir die völlig falsche Zielgruppe. Unser Haus ist fertig und wir benötigen mindestens die nächsten 20 Jahre keinen anderen Bodenbelag. Und auch im Garten ist alles fertig und wir haben keinen Bedarf. Warum um alles in der Welt soll ich also Natursteinmuster bekleckern um sie anschließend wieder zu reinigen? Sorry, nein, mach ich nicht. Darauf zu setzen, dass wir ja eine Flasche Rotwein geschenkt bekommen haben und uns somit vielleicht in irgendeiner Form verpflichtet fühlen könnten, der Bitte des Unternehmens nachzukommen, funktioniert bei uns leider auch nicht. Seufz. Warum schicken mir Klamottenfirmen eigentlich nie solche Testpakete? Oder Schokoladenhersteller?

Nun denn. Trotzdem möchte ich nicht verschweigen, welches Unternehmen uns so freundlich bedacht hat. Die Firmen-Website bietet einige Infos und Anregungen. Also, wer Natursteinbedarf hat, sollte einfach mal hier schauen: www.jonastone.de

In diesem Sinne: einen schönen Sonntag für Euch, bis bald!

8 Kommentare zu „12.04.2015 – Naturstein-Testpaket

  1. Echt lustig, falls die liebe Firma noch sucht… wir wissen noch nicht wechen Belag wir nehmen wollen für unsere… Aber dann bitte direkt ne große Flasche Ketchup und Traubensaft, wir trinken keinen Alkohol 😉

    Wie hat die Firma auf Euren Beitrag reagiert?

  2. Immerhin: mit Wein und Ketchup kann man für den nächsten Grillabend doch gut was anfangen.
    Bin mal gespannt, wann die massiv mailenden Garagen- und Kaminhersteller beginnen, kostenlose Probeexemplare zu schicken 😉

      1. Naja, wie gesagt, kommt drauf an, was zum Testen ankommt 😉 .. Ansonsten ist die Frage einfach zu beantworten: es gibt ein Impressum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s