02.12.2015 – Jahresheizkosten unter 500 €?

Kürzlich war er wieder da – der Stromableser (oder wie heissen die Menschen, die die Zählerstände ablesen?). Naja, auf jeden Fall wurden kürzlich die Zählerstände unserer Stromzähler abgelesen. Einmal den ganz „normalen“ Stromverbrauch, den ja jeder im Haushalt hat. Und dann noch die beiden Zählerstände (Tag- und Nachtstrom) unserer Wärmepumpe.

Unabhängig davon halten wir die monatlichen Zählerstände selber akribisch fest. Bis dato (Januar – November) hatte unsere Wärmepumpe, über die wir heizen und das Wasser erwärmen lassen, einen Verbrauch von 1.770 kWh. Hochgerechnet aufs ganze Jahr werden es wohl ca. 2.200 kWh sein. Das entspricht bei unserem Tarif ca. 41 €/Monat inkl. Grundgebühr für Heizen und Warmwasser. Aufs Jahr gesehen bewegen wir uns damit um die 500 €.  YES! Wer vorher mal eine Ölheizung hatte, kann darüber ja nur milde lächeln. Okay, die Heizölpreise sind dramatisch gesunken in diesem Jahr. Aber mit zur Verfügung stehenden 500 € wäre vermutlich spätestens ab Oktober die Heizung kaltgeblieben. Wer will das schon …

Hier noch eine Übersicht der monatlichen kWh-Verbräuche unserer Wärmepumpe für alle, die es interessiert:

stromverbrauch

In diesem Sinne: Einen kuschelig warmen Abend!

5 Kommentare zu „02.12.2015 – Jahresheizkosten unter 500 €?

  1. Hey, bin gerade mit Zufall hier auf eure Seite gelandet. Endliche hab ich mal super Aussagen zum Thema Tecalor THZ. Großen Dank dafür schon mal.
    Wir befinden uns nämlich zur Zeit ach in der Planungsphase und bei uns soll ach so eine Tecalor THZ rein.
    2 Fragen hatte ich allerdings noch:
    – Wie schaut es so mit der Lautstärke des Aggregates aus?
    – Habe hier gelesen, das hättet ihr das vorher gewusst, das die ganze Anlage soviel Platz ein nimmt, hättet ihr den HWR größer geplant, wie groß ist Ihr HWR denn und wieviel Platz ca. nimmt alles in allem ein?

    Danke

    1. 0,75 m tief x 1,50 m breit x 1,80 m hoch .. alles Circa-Angaben, das sind die Maße der Anlage. Was wir nicht bedacht haben war, dass man aber mehr Platz benötigt, insbesondere nach hinten hin wegen der ganzen Anschlüsse. Insgesamt benötigt die Anlage dadurch 1 m Tiefe. Und auch für Wartungs- und Reparaturarbeiten sollte seitlich und direkt davor noch Platz sein. Überlegt Euch auch, wo im Raum die Anlage steht. Je weiter weg von der Außenwand, desto länger die Anschlüsse nach draußen. Von der Geräuschentwicklung her ist die Anlage völlig unproblematisch. Deswegen hatten wir auch die meisten Sorgen – völlig unbegründet. Die Tür zum HWR ist ja grds. geschlossen und dann hören wir nichts davon. Und unser HWR bzw HAR ist 7,3 qm groß .. Drin stehen: die Tecalor-Anlage, alle Hausanschlüsse, Sicherungskasten etc., Wasserenthärter, Waschmaschine, Trockner, Haushaltsgeräte wie Staubsauger etc., ein Regal mit Putzmittel, und und und … Okay, es ist und bleibt ein HWR und ich denke, wir haben den Platz gut genutzt .. Ich hoffe, die Infos helfen weiter. Viel Erfolg beim Bauvorhaben!!

  2. Wow – vielen Dank für das Update. Wenn ich das mit unseren momentanen Kosten für eine Gastherme vergleiche, wären das auch immer noch Einsparungen in einer netten Höhe. Wie genial!
    Wir wünschen uns nämlich auch eine Wärmepumpe für unser Traumhaus. Welche Marke bzw welches Modell habt ihr, wenn ich fragen darf?

    1. Klaro .. Wir haben eine THZ 304 sol von Tecalor. Tipp: Wenn Ihr Euch nach einer Wärmepumpe umschaut, lasst Euch auf jeden Fall reale Verbrauchsdaten von anderen Häuslebauern geben. Viel Erfolg!!

Schreibe eine Antwort zu matthias Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s