Schlagwort-Archive: Garagentür

20.03.2014 – Frühlingsanfang mit Ecke …

Was für ein herrlicher Tag … um 17:57 Uhr startete heute der Frühling und in unserem Garten blühen die Osterglocken. Was gabs heute ansonsten:

  • die Ecke an den großen Fenstern wurde außen verkleidet
  • unsere Maler haben mittlerweile fast das gesamte Obergeschoss mit Vlies ausgestattet
  • unsere Garagentür hat innen noch eine Abschlussleiste erhalten
  • die Wärmepumpe ist bei 45° C angekommen

Nicht umsonst ist heute der internationale Tag des Glücks. Dieser wurde übrigens 2012 von der UN ins Leben gerufen. Wer wissen möchte, was es sonst noch für Internationale Tage oder Welttage gibt, dem sei diese Seite empfohlen: http://www.unric.org/de/internationale-tage-und-jahre

tataaaaa ... fertig!
tataaaaa … fertig!
der Garten ist noch lange nicht fertig, aber Blumen gibt´s trotzdem schon
der Garten ist noch lange nicht fertig, aber Blumen gibt´s trotzdem schon

 

eine Seite über der Tür mit Vlies und eine ohne
Garagentür mit Leiste drumherum
Garagentür mit Leiste drumherum

PS: Morgen ist der UNESCO-Welttag der Poesie .. ob ich dann mal besonders blumig schreibe oder gar dichte? ..

Werbeanzeigen

14.01.2014 – Tür und Tor offen …

Ne, eben nicht mehr. Garagentür und -tor sind seit heute eingebaut und sehen echt chic aus. Also – seit heute stehen Tür und Tor nicht mehr offen bei uns. Die Funksender für das Garagentor wurden ebenfalls bereits überreicht zusammen mit einem kleinen Töpfchen Farbe, falls es in der weiteren Bauphase Macken in Tür oder Tor geben sollte. Sehr weitsichtig, aber vermutich einfach der Erfahrung geschuldet.
Was gabs sonst noch: Schritt 1 auf dem Weg zu unserem Spiegelschrank wurde gestern noch erledigt – die 2 Holzständer wurden (teilweise) entfernt. Die Putzer armieren was das Zeug hält und sind dann wohl erst in der kommenden Woche für die restlichen Arbeiten und die Grundierung wieder auf unserer Baustelle. Im Haus wurden Wasserleitungen verlegt. Die Trockenbauer schlagen doch erst morgen auf, dafür wurden sie mit 4 Personen angekündigt. Der Elektriker ist morgen auch wieder da.
Und dann gabs heute einen sehr erfreulichen Überraschungsbesuch auf der Baustelle: Ein Mitarbeiter der Stadtwerke (zuständig für den Strom bei uns) war vor Ort um zu schauen, wie weit wir sind und um die nächsten Schritte abzusprechen. Wir hätten mit viel gerechnet – damit ehrlich gesagt nicht. Jetzt hängt alles am Wetter. Die Kausalkette lautet wie folgt: schlechtes Wetter (sprich: zu kalt) – kein Putz – Gerüst muss noch stehenbleiben – Hausanschluss findet nicht statt. Uaaahhh .. also gehen wir doch ganz positiv mal von Folgendem aus: Gutes Wetter – es wird geputzt – das Gerüst kann zumindest teilweise abgebaut werden – Hausanschlüsse können durchgeführt werden!!! Das „Schöne“ bei uns ist, dass jedes Hausanschlussgewerk einen anderen Ansprechpartner hat. Für Strom sind es die besagten Stadtwerke des Nachbarortes, Trinkwasser macht die Gemeinde, Abwasser und Regenwasser grds. auch, allerdings nicht bei uns (das Schicksal des Gartengrundstücks, das im vorderen Bereich bereits angeschlossen ist, deshalb müssen wir uns selber darum kümmern). Dann gibts ja auch die Telekom für die Telefonleitung, falls man Kabel haben möchte Kabel Deutschland … arghs! Das Blöde daran: alle Ver- und Entsorgungsleitungen müssen ca. 35 m bis zur Strasse verlegt werden und das am besten in einem Rutsch, damit man nicht fünfmal auf- und zubuddeln muss. Für Laien wie uns eine kaum zu überschauende und zu bewältigende logistische Herausforderung. Ich glaub, ich mache alleine dafür einen eigenen Bauablaufplan …

garage-neu