Schlagwort-Archive: Holzdielen

18.04.2014 – Holzboden und erste Bepflanzung

Na,  da haben wir nicht schlecht gestaunt, als am Donnerstag einige Kisten mit Pflanzen in unserem künftigen Garten standen und die ersten Büsche und Bäume sogar schon eingepflanzt waren. WOW! Unsere Terrasse wurde am Donnerstag ebenfalls fertiggestellt. Ganz dicken Dank an die Firma Woodworks, die da wirklich ganze Arbeit geleistet hat.

Im Haus wurden weitere Türrahmen eingebaut und alles für die Montage unserer Schiebetüren vorbereitet. Außerdem gabs weitere Fußleisten und unser Holzfussboden im Obergeschoss wurde geölt. Es sieht wirklich GROSSartig aus! 

 

07.04.2014 – Schotter vor und Holz in der Hütte …

Das, was aussieht wie ein geordnetes Osterfeuer in unserem Haus, sind die Holzdielen für unsere Fußböden. Die wurden nämlich heute angeliefert und erstmal zwischengelagert. Die Restfeuchtemessung im Obergeschoss ergab einen Wert von 1,7 CM % – dem Verlegen der Holzdielen oben steht also nichts mehr im Wege. Da sich diese leider nicht von alleine nach oben beamen (schade, schade), wird noch der morgige Tag abgewartet. Denn: morgen wird unsere Treppe eingebaut. Und dann können anschließend die Dielen auchviel einfacher nach oben transportiert werden. Ich bin sehr gespannt – sowohl auf die Treppe, wie auch die verlegten Holzdielen. Da fällt mir gerade ein, dass heute wohl der letzte Tag war, an dem ich über die Leiter nach oben kraxeln musste. Nun hatte ich mich gerade daran gewöhnt …

Ist es das örtliche Osterfeuer? ... Um Himmels Willen ... das sind unsere Holzdielen, die darauf warten, verlegt zu werden
Ist es das örtliche Osterfeuer? … Um Himmels Willen … das sind unsere Holzdielen, die darauf warten, verlegt zu werden
das Ergebnis der Restfeuchtemessung des Estrichs im Obergeschoss
das Ergebnis der Restfeuchtemessung des Estrichs im Obergeschoss

Außerdem wurde heute die Wärmepumpe, die etwas weit in den Hauswirtschaftsraum ragte, weiter Richtung Wand versetzt.

Draußen gings auch fleissig weiter. Der Bereich vor unserer Haustür war heute Abend kaum wiederzuerkennen. Fast die gesamte Fläche ist geschottert, gleiches gilt für den schmalen Streifen neben dem Haus. Die komplette Fläche wird gepflastert und es sieht so aus, als ob dies bald passieren könnte. Endlich müssen wir nicht mehr durch den Sand waten, um unser Haus zu betreten. Sehr hifreich, da es in den kommenden Tagen immer mal wieder regnen soll. Unter den Schotter wurden noch die Stromerdkabel für Außenbeleuchtung etc. verlegt sowie ein Regenwasserrohr für eine Punktentwässerung der gepflasterten Fläche. Es geht also schwer voran …

Blick aus der Haustür auf die nun fast komplett geschotterte Hoffläche
Blick aus der Haustür auf die nun fast komplett geschotterte Hoffläche
der Streifen zwischen unserem Haus und der Garage des Nachbarn
der Streifen zwischen unserem Haus und der Garage des Nachbarn

Ach ja, dann war heute Abend noch der Tischler da, um die fehlenden Details für den Einbauspiegelschrank, das schiebbare Regal, den begehbaren Kleiderschrank und und und vor Ort zu klären. Wenn alles klappt, wie geplant, wird alles in der Woche nach Ostern eingebaut. Toi, toi, toi …

 

28.11.2013 – Alle Tags mit „H“ oder: Montag geht´s los!

Heute Mittag (übrigens sind wir heute seit genau 5 Wochen „Bauherrn“) trudelte eine sehr erfreuliche E-Mail von unserem Bauleiter ein: Montag um 7 Uhr geht´s weiter bzw. los auf unserer Baustelle. Yipeeeh! Und das Allerbeste: Gegen 10.30 Uhr soll schon der erste LKW mit einem Teil der Wände vor Ort sein. So langsam macht sich allgemeine Unruhe breit. Unser Bauleiter wies uns auch nochmal darauf hin, dass wir an die Sperrung der Parkplätze denken sollen. Also echt, ich denk schon den ganzen Tag an nix anderes! Denn: Die Halteverbotschilder müssen 72 Stunden vorher aufgestellt werden. Die Schilder selber habe ich schon abgeholt, die Stangen dafür waren zu lang und passten nicht ins Auto – die darf mein Mann dann gleich noch anschleppen (sein Auto ist länger). Und um ca. 22 Uhr stellen wir dann gleich noch Schilder auf – was tut man nicht alles …
Ein weniger erfreulicher Anruf kam heute von unserem „Holzfussboden-Mann“. Die Holzdielen und die Fußbodenheizung vertragen sich nicht so toll und Gewährleistung wird nur dann übernommen, wenn die Vorlauftemperatur der Fussbodenheizung maximal 27 Grad beträgt. Das kann man zwar einstellen, aber weiß ich, ob das genug ist? Also müssen wir nun erstmal klären, was so die übliche Vorlauftemperatur bei einer Fußbodenheizung mit unserem Heizsystem überhaupt ist und und und … Im schlimmsten Fall müssen wir uns einen anderen Fußbodenbelag aussuchen. Naja, dabei dachten wir, wir wären fertig mit dem Thema. Aber besser vorher darauf hingewisen werden, als hinterher nur noch ärgern.