Schlagwort-Archive: OSB-Platte

08.03.2014 – And the Winner is … white

Obwohl draußen Frühlingswetter herrscht, ist Weiß  die Farbe dieses Wochenendes. Denn: bereits gestern sind unsere Maler gestartet. Zwar „nur“ in der Garage, aber auch die soll ja schön sein. Wenngleich die OSB-beplankten Wände nicht schlecht aussehen – das Weiß lässt sie nun richtig erstrahlen und die Garage wirkt innen einfach heller. Gestern gabs den ersten Anstrich, der zweite folgt .. nicht zugleich, aber bestimmt bald.

die weißen Garageninnenwände sind am Werden
die weißen Garageninnenwände sind am Werden

Und dann war ich heute morgen schon in aller Herrgottsfrühe am Haus und habe mal durch die Fenster einen Blick auf unseren neuen Estrich geworfen. Bisher sieht alles tippitoppi aus .. drückt uns die Daumen, dass es so bleibt. Euch einen tollen Frühlingssamstag!

15.01.2014 – Nimm Gipskarton, das hält dann schon …

Böser Spruch – ich weiß. Und ganz so isses natürlich auch nicht. Heute sind die Trockenbauer (tatsächlich zu Viert) angerückt und haben zunächst jede Menge OSB-Platten und Dämmmaterial für die noch einsetig offenen Innenwände sowie Gipskartonplatten abgeladen. Und danach gings dann auch gleich los. An verschiedenen Stellen im Haus wird gearbeitet und gewerkelt. Gern gesehen sind die großen Wandflächen – logisch, das geht fix. Zum Leidwesen Aller bestehen die Wände aber nicht nur aus großen Flächen, sondern auch mal aus kleinen Nischen oder ähnlichem. Unser Wohnzimmer sieht nach Aufbringen der Gipskartonplatten auf jeden Fall schon fast wohnlich aus – mal abgesehen von dem ganzen anderen Kram, der da so rumsteht inkl. einer Bierzeltgarnitur. Apropos: Jochen, danke fürs Ausleihen, wielange dürfen wir die „Leihmöbel“ eigentlich noch behalten?
Nebenbei gibts dann noch einge Fragen zu klären, z.B. welche Breite haben die Waschtische, die wir bemustert haben, denn nun wirklich? Und und und …

kueche-neu

13.01.2014 – Es ist angerichtet …

So, die Garage ist (fast) fertig. Okay, es fehlt noch der Estrich, und Strom, und Wasser …  – wir wollen ja nicht übertreiben. Aber ansonsten sieht die Garage innen schon tippitoppi aus. Heute wurden nämlich die OSB-Platten unter der Decke und an den Wänden angebracht. Sieht wirklich schon wohnlich aus.  Ansonsten wurden wieder fleissig Kabel und Rohre und was auch immer sonst noch verlegt. So ähnlich, wie an der Stelle, wo demnächst unser Esszimmertisch stehen soll, siehts derzeit im ganzen Haus aus.

Unser persönliches Highlight heute war, dass der Realisierung des so sehr von uns gewünschten innenliegenden und in die Wand integrierten Spiegelschrankes im Bad nichts im Wege steht. Auch nicht die 2 Holzständer in der Wand. Ich weiß: das Wort „Spiegelschrank“ lässt einen quasi unmittelbar zusammenzucken und Bilder vor dem geistigen Auge erscheinen, die mehr als gruselig sind und die man nie mehr vergisst. Vermutlich kennt jeder die Modelle der zwei Freunde Ali und Bert, die früher in jedem Badezimmr hingen. Und genau deshalb wünschen wir uns eine andere Lösung. DIe Variante mit der Abmauerung, wo alles draufsteht und hübsch zustaubt (auch, wenn man ständig saubermacht) wollten wir nicht. Modelle von Ali und Bert und andere vorgefertigten Spiegelschränke schieden ebenfalls aus. Deshalb kam uns die Idee des in die Wand integrierten und bündig abschließenden Spiegelschranks. Damit dieser auch später vom Tischler eingebaut werden kann, brauchen wir in der Wand über den Waschbecken eine ca. 1,50 x 0,90 m große Öffnung – optimalerweise ohne Holzständer. Nach kurzer Besprechung vor Ort sowie einem Telefonat scheint unser Plan zu funktionieren. Mehr dazu demnächst, denn der Trockenbauer, der ab morgen vor Ort ist, ist der Mann der Stunde, der diesen unseren Traum Wirklichkeit werden lassen muss.

Heute auf dem Speiseplan: Buntes Allerlei vom Kabelsalat an Lüftungskanälen